Kategorienarchiv: FW-Jugend

Willkommen bei der Jugendfeuerwehr Berg

Die Jugendgruppe der FF Berg bereitet Jugendliche auf den aktiven Dienst in der Feuerwehr vor.

jf_jhv_2017_0

Die Jugendgruppe der FF Berg 2017 – Von links: Vorstand Gerhard Brühschwein, Bürgermeister Peter Rödel, Marvin Dost, Kommandant Martin Wurzbacher, Jan Vogel, Emma Eibisch, Maximilian Rieß, Florian Müller, Kevin Fickenscher, Lukas Berger, Linda Eibisch, Paul Rödel, Jugendwarte Holger Wurzbacher und Maximilian Schaller

Die JF Berg hat zur Zeit 10 Jugendliche.

Die Ausbildung erfolgt in:

  • Rechte und Plichten
  • Unfallverhütungsvorschriften
  • Knoten und Stiche
  • Fahrzeug- und Gerätekunde
  • Feuerwehrfunk
  • Einfache Technische Hilfeleistung
  • Erste Hilfe

Natürlich kommt auch die Geselligkeit und das Miteinander nicht zu kurz!

So werden Zeltlager, Ausflüge und Besichtigungen durchgeführt und man vergleicht sein Können bei Wettbewerben, Wissenstests sowie Leistungsmärschen oder dem Ablegen der Bayerischen Jugendleistungsspange oder der Jugendflamme der DJF.

 

LFV_EA_Mail-Banner_2_Spreizer

Quelle: LFV-Bayern e.V.


 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.ffw-berg.de/wordpress/jf-berg/

Mai 20 2017

Modulare Truppausbildung und Atemschutzlehrgang

Gestern durften wir 6 Kameradinnen und Kameraden aus dem Berger Winkel zum bestandenen Basismodul Modulare Truppausbildung gratulieren. Das Basismodul vermittelt den Teilnehmern die grundlegenden Tätigkeiten eines Trupps in einer taktischen Einheit bei Lösch- und Hilfeleistungseinsätzen. Hiermit möchten wir den Kameraden Lukas Berger, Emma Eibisch, Anna Haas, Fabian Korn, Cosima Rubner und Lukas Weitermann nochmals recht herzlich gratulieren!

Neben der MTA durften wir uns gestern außerdem über 3 neue Atemschutzgeräteträger im Berger Winkel freuen.

Unsere Kameraden Dietmar Burger, Michael Kemnitzer und Felix Korn nahmen in den vergangenen drei Wochen erfolgreich am Atemschutzlehrgang in Münchberg teil. Ab sofort unterstützen sie unsere Wehr als Atemschutzgeräteträger mit den Zusatzausbildungen Wärmeschutzkleidung, Wärmebildkamera und Überdruckbelüftung. Glückwunsch auch hier nochmals an alle zum bestanden Lehrgang!

Abschließend bleibt uns nur noch DANKE an alle Teilnehmer zu sagen, denn nur durch engagierte Feuerwehrdienstleistende kann weiterhin die Einsatzbereitschaft im gesamten Berger Winkel aufrecht erhalten werden.

MTA_2017-1

Von links: Felix Korn, Cosima Rubner, Lukas Berger, Emma Eibisch, Lukas Weitermann, Anna Haas, Fabian Korn
(es fehlen Dietmar Burger und Michael Kemnitzer)

 

Bericht: Maximillian Schaller

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.ffw-berg.de/wordpress/modulare-truppausbildung-und-atemschutzlehrgang/

Jan 27 2017

JHV der Jugendgruppe 2017

Jugendfeuerwehr blickt auf ereignisreiches und erfolgreiches Jahr zurück | 3 Neueintritte

Am 27. Januar fand im Gerätehaus der Feuerwehr Berg die Jahreshauptversammlung der Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Berg statt. Zu Beginn begrüßte Jugendwart Holger Wurzbacher die Jugendgruppe, den Kommandanten Martin Wurzbacher, die beiden Vorstände Gerhard Brühschwein und Alexander Egelkraut sowie Bürgermeister Peter Rödel.

jf_jhv_2017_0

Von links: Vorstand Gerhard Brühschwein, Bürgermeister Peter Rödel, Marvin Dost, Kommandant Martin Wurzbacher, Jan Vogel, Emma Eibisch, Maximilian Rieß, Florian Müller, Kevin Fickenscher, Lukas Berger, Linda Eibisch, Paul Rödel, Jugendwarte Holger Wurzbacher und Maximilian Schaller

Im Tätigkeitsbericht der Jugendgruppe blickte die Jugendsprecherin Linda Eibisch wieder auf ein lehr- und übungsreiches Jahr zurück. Man unterstütze die aktive Wehr wieder tatkräftig im vergangenen Jahr, wie zum Beispiel bei den Besuchen des Kindergartens, der Grundschule oder beim Hallenfest.

12-Stunden-Tag war Highlight

Am 16.07.2016 nahm man erfolgreich an der zentralen Abnahme der Bayerischen Jugendleistungsprüfung in Schwarzenbach am Wald teil. Ein Highlight im vergangenen Jahr war der 12-Stunden-Tag an dem die Jugendlichen in den Tagesablauf der Berufsfeuerwehr einen Einblick erhielten. Beim Kuppelcup belegten die Gruppen Berg 1 und 2 die Plätze 9 und 5. Am Jugendleistungsmarsch belegte man trotz der starken Regenfälle und der verkürzten Marschstrecke den 9. und 11. Platz. Erstmals konnte bei der Abnahme der Jugendflamme in Carlsgrün die Stufe 3 von 3 Jugendlichen abgelegt werden. Im November nahmen auch wieder einige Jugendliche am Wissenstest in Naila teil.

256 Stunden Feuerwehrdienst geleistet

Durch Wurzbacher wurde anschließend anhand einiger Daten der Tätigkeitsbericht der Jugendwarte vorgetragen. Im vergangenen Jahr traf sich die Jugendgruppe insgesamt 79 mal zu Übungen, Unterrichten, Arbeitseinsätzen und zu Jugendtreffs. Im Durchschnitt wurden pro Jugendlichem 256 Stunden Feuerwehrdienst geleistet. Auch an der Leistungsprüfung Wasser sowie der Bayerischen Jugendleistungsprüfung nahmen einige Jugendliche teil.

Im Frühjahr nahmen 3 Anwärter an einem Erste Hilfe Kurs teil, von einem Anwärter konnte im vergangenen Jahr auch die MTA erfolgreich abgeschlossen wurden. 2 Jugendliche nahmen am Feuerwehrsanitäter-Lehrgang in Issigau teil. 2016 konnte man 3 Neueintritte in die Jugendgruppe verzeichnen, 2 Anwärter traten in die aktive Wehr über wodurch die Mitgliederzahl am 31.12. bei 10 Jugendlichen liegt.

Der Kassenbericht wurde von der Kassenprüferin Emma Eibisch für die verhinderte Kassenwärtin Anna Haas verlesen, anschließend wurde diese von der Versammlung entlastet.

Neuwahl des Jugendsprechers

jf_jhv_2017_1

Neuer Jugendsprecher Maximillian Rieß

Da die scheidende Jugendsprecherin Linda Eibisch im Dezember in die aktive Wehr übergetreten war, stand diesmal eine Neuwahl des Jugendsprechers an. Durch eine geheime Wahl wurde Maximilian Rieß für diesen Posten gewählt.

Als nächstes gab Jugendwart Maximilian Schaller einen Ausblick auf das Jahr 2017 welches wieder einen gut gefüllten Dienstplan aufweist. Es stehen wieder zahlreiche Übungen, Unterrichte und vor allem auch Ausbildungseinheiten an den beiden neuen Fahrzeugen an. Außerdem finden auch wieder Highlights wie der 12-Stunden-Tag oder das Kreisjugendzeltlager in Köditz und vieles mehr statt.

Grußworte des Kommandanten

Im Anschluss folgten Grußworte, hier zeigte sich Kommandant Martin Wurzbacher dankbar für die mehr als 2500 Stunden geleistete Arbeit bei Ausbildungen, Veranstaltungen für die Feuerwehr. Dies zeigt, dass die Entscheidung über die Beschaffung des neuen Mannschaftstransportfahrzeuges, welches häufig von der Jugendgruppe genutzt wird, die richtige war. Er freute sich gleichzeitig über die zwei Übertritte in die aktive Wehr und hoffe darauf, dass sich die Jugendlichen auch 2017 so zahlreich an den Unterrichten und Übungen beteiligen.

Vorstand Gerhard Brühschwein bedankte sich im Namen des Feuerwehrvereins für die tatkräftige Unterstützung der Jugendgruppe bei allen Vereinsveranstaltungen. Als Dank hierfür überreichte er eine 50 Euro Spende.

Jugendraum wird realisiert

Bürgermeister Peter Rödel gab zum Schluss der Versammlung noch die erfreuliche Information dass im Zuge der energetischen Sanierung des Mehrzweckgebäudes das Dachgeschoss durch eine Gaube erweitert wird. Somit kann in diesem Jahr auch der benötigte Jugendraum realisiert werden. Er freue sich darüber dass die Jugendlichen ihre Freizeit für die Feuerwehr opfern. Er hoffe, dass auch die Nachwuchsarbeit in den nächsten Jahren weiter funktioniert und die Jugendlichen auch zukünftig Verantwortung übernehmen, denn dies sei eine wichtige Voraussetzungen für die Anschaffungen, die in den nächsten Jahren getätigt werden. Als Dank für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr, versprach er den Jugendlichen, dass die Gemeinde die nächste Brotzeit zum Jugendabend übernimmt.

Nach den Grußworten wurde die Versammlung beendet und es folgte ein gemeinsames Beisammensein mit Brotzeit, gespendet von der Metzgerei Schemmel.
 

Bericht von Maximilian Schaller

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.ffw-berg.de/wordpress/jhv-der-jugendgruppe-2017/