Einsatz vom 27.05.17 – Austritt gefährlicher Stoffe

Nr. 12
Alarmzeit 16:06 Uhr
Einsatzdauer 5,83 Std.
Einsatzort Sieggrubenstraße, Berg, Autohof Berg
Einsatzart UG-ÖEL, ÖEL, FüGK, THL, CHEMIE | Gefahrgutaustritt 
Eingesetzte Fahrzeuge TLF 16/25, LF 8/6, MZF, VSA, TSA Hadermannsgrün
Einsatzmittel C-/D-Rohre, Fahrzeuglöschwasserbehälter (2000 Ltr.), WBK, Kommunikationsmittel
Einsatzbericht Die Feuerwehr Berg und der Gefahrgutzug des Landkreises Hof wurden zu einem Gefahrguteinsatz (Austritt gefährlicher Stoffe) alarmiert.

Aufgrund des heißen Wetters am Samstag 27.05.2017, hatten sich mehrere Gefahrstoffbehälter auf einem Sattelzug bedenklich stark aufgebläht und drohten zu bersten.

Insgesamt waren 17 IBC-Behälter mit jeweils 1000 Litern Fassungsvermögen geladen. Da es noch keinen Austritt gab, konnten die Einsatzkräfte zunächst die Behälter von außen mit Wasser abkühlen. Aus Sicherheitsgründen wurde außerdem fast der gesamte Bereich des Autohofs weitreichend abgesperrt.

Als die Temperatur so weit heruntergekühlt war, dass die Behälter wieder ihre angestammte Form angenommen hatten, gingen Feuerwehrtrupps unter leichten Chemieschutzanzügen und Atemschutz auf den Auflieger, um die Deckel der Behälter zu öffnen und so den Druck zu reduzieren. Danach wurden die Kühlmaßnahmen fortgesetzt, bis sich die Außentemperaturen in den Abendstunden auf unkritische Werte reduziert hatten.

Der Auflieger wurde dann vorübergehend im Bauhof untergestellt und der Empfänger der Ladung mit der Abholung am nächsten Tag beauftragt.

Einsatzfotos

Zur Vergrößerung anklicken!

Den Bericht der Frankenpost finden Sie hier >