Einsatz vom 27.12.18 – VU mit PKW

Nr.:

Alarmzeit:

Einsatzdauer:

Einsatzort:

Einsatzart:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Einsatzmittel:

42

11.59 Uhr

2,02 Std.

BAB A9 Fahrtrichtung SĂĽden

THL 2| VU mit mehreren PKW/Verletzten

HLF 20, LF 8/6, MTW, MZF. VSA

Kommunikationsgerät,  Verkehrssicherungssgerät, Ölbindemittel, Notfallkoffer


Einsatzbericht

Die Feuerwehr Berg wurde zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 9 in Fahrtrichtung Süden auf höhe der Landesgrenze alarmiert.

Bei Eintreffen wurde folgende Lage festgestellt:
Ein VW Passat stand auf der linken Fahrspur an der Mittelleitplanke. Nachdem er nach einer starken Bremsung mit seinem Wohnanhänger ins Schleudern geriet, prallte der VW in die Mittelleitplanke. Der Wohnanhänger riss ab und blieb auf der rechten Fahrspur liegen. Ein weiterer PKW kollidierte mit dem VW. Insgesamt wurden vier Kinder und vier Erwachsene verletzt.

Durch die Feuerwehr wurde zunächst die BAB 9 komplett gesperrt, Verletzte betreut, und auslaufende Betriebsstoffe gebunden. Nach dem Abtransport der Verletzen, bei dem auch ein RTH zum Einsatz kam, und den verunfallten PKWs, wurde die Fahrbahn gereinigt und für den Verkehr wieder freigegeben.


Einsatzfotos:


Presseberichte und -fotos:

A 9: Unfall auf der BrĂĽcke der Deutschen Einheit

Topthemen: Fall Peggy Knobloch * Frankenpost-Christkind * Neue B15-Ampel * Hilfe fĂĽr Nachbarn * Stromtrasse durch die Region * Gerch A 9: Unfall auf der BrĂĽcke der Deutschen Einheit Bildautor: News5

Berg-Hirschberg: Überholungsmanöver verursacht Kollisionen auf der A9!

Während den Bergungsarbeiten wurde die Autobahn am Einsatzort in Richtung Süden komplett gesperrt. Durch den Unfall erlitten vier Personen leichte Verletzungen. Eine 40-Jährige Frau, bei der Verdacht auf schwere Verletzungen vorlag wurde von den Rettungskräften per Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Jena geflogen. Nach wenigen Stunden gab es für die Frau Entwarnung, sodass diese die Klinik wieder verlassen durfte.