Unser Himmelfahrtsmarsch 2018

Von Unterkotzau, Forst, Isaar, Fattigsm├╝hle, vorbei an Siebenhitz nach Steinb├╝hl

Startpunkt Unterkotzau

Startpunkt Unterkotzau, Saalebr├╝ckeBei strahlendem Sonnenschein starteten wir kurz nach 8 Uhr am Feuerwehrger├Ątehaus in Berg. Unsere Wandergruppe wurde mit 3 Fahrzeugen nach Unterkotzau zur Saalebr├╝cke gefahren, von wo aus wir unsere knapp 14 km lange Wanderung begannen.

Nach nur etwa 400m ├╝berraschten uns in der Regnitzstra├če Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kemlas mit einem k├╝hlen Blonden. Anschlie├čend ging es ein St├╝ck parallel zur Saale und durch ein Waldst├╝ck Richtung Forst.

Kurz vor Forst wartete der 1. offizielle Versorgungspunkt mit frischen Br├Âtchen und deftigen W├╝rsten. Die Strecke ab Forst nach Isaar bei T├Âpen, f├╝hrte uns weiter Richtung A72, die wir unterquerten und danach bergab zum Leitersb├Ąchlein im Talgrund wanderten. Hier erwartete uns Versorgungspunkt 2 .
Die Feuerwehrkameradin der FF Kemlas ├╝berholte uns hier per Pferd – was es alles gibt!

Immer wenn uns andere Wanderer, Radfahrer oder Autos begegneten, stand unsere Jugendgruppe Spalier und gr├╝├čte mit Laola-Welle. Wir liefen weiter nach Isaar und schlugen den Weg zur Fattigsm├╝hle ein. Am Ortsausgang von Isaar wartete Versorgungspunkt 3. Hier trafen wir auch Kameraden der FF T├Âpen.

Aber jetzt trat das ein, was eigentlich erst abends passieren sollte: Die Wolken wurden immer dunkler und es begann tats├Ąchlich noch etwa 500m vor unserem Mittagsziel, dem Mergner Hof, zu regnen – inklusive Gewitter! Und das sollte nicht das letzte Na├č von oben sein…

Nach einer ausgiebigen Mittagspause machten wir uns wieder auf den Weg nach Steinb├╝hl. Allerdings starten wir etwa 20 min zu sp├Ąt, denn kurz nach dem Ortsausgang begann es wieder zu regnen und der Schauer entwickelte innerhalb von Minuten zum ausgewachsenen Gewitterguss, so dass wir uns etwa 500m ├Âstlich von St├Âckaden kurz in einer Garage (die uns der Besitzer aufschloss) unterstellen mussten. Danach konnten wir relativ trockenen Fusses die restlichen ca. 2 km, vorbei an Siebenhitz, bis Steinb├╝hl zur├╝cklegen, wo wir beim dortigen H├╝ttenfest den Tag ausklingen lie├čen.

Vielen Dank an alle Helfer und unseren Versorgungstrupp


Alle Bilder in unserem Album bei:

FF Berg Himmelfahrt 2018

55 new photos ┬Ě Album by Freiwillige Feuerwehr Berg